La vida en Bolivia
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Kontakt

   28.01.14 16:02
    Du erlebst echt tolle Sa
   11.02.14 02:05
    Estoy tanto feliz que am
   11.02.14 02:06
    Estoy tanto feliz que am
   11.02.14 17:47
    Du Held! Bei den "Batida
   11.02.14 18:45
    Na da hast du sicher meh
   5.04.14 22:37
    Alles wird gut :-)

http://myblog.de/cochabambina

Gratis bloggen bei
myblog.de





Karneval in Cochabamba...

An den Faschingstagen herrscht hier in Cochabamba Krieg. Schon die Wochen vorher bahnt sich das an, immer wieder wird man von Wasserbomben überrascht, aber das ist wirklich nichts im Vergleich zu dem Zustand an den zwei Feiertagen (Rosenmontag und der folgende Dienstag)! An jedem zweiten Hauseingang stehen die Kinder und teilweise auch Eltern bereit mit ihren Eimern voll Wasserbomben, Supersoakern und Schaum-Sprühdosen, wartend auf unschuldige Passanten und es gibt keine Gnade. Es sind aber nur wenige Menschen unterwegs an diesen Tagen, umso freundlicher werden auch schon die etwas weiter entfernten Fußgänger empfangen und auf ihrem Weg begleitet, bzw während ihrer Wartezeit auf ein Trufi unterhalten (die Trufis kommen an Feiertagen aber so selten, dass man da schon ne weile steht,folglicherweise auch mehrmals erwischt werden kann...) Als mich eine Gruppe von 3 Jungs auf meinem Heimweg abends das zweite mal komplett nass machte, nachdem ich auch davor schon nichtmehr so ganz trocken war, fand ich das dann auch nicht mehr so unheimlich lustig. Dann kam noch eine Ladung. Am nächsten Tag war ich ziemlich erkältet^^ Aber die Menschen haben dabei einen riesigen Spaß und auch meine Familie hat sich voll ausgerüstet auf den Weg in die Nachbarschaft gemacht, um Freude zu verbreiten :D Ich war jedenfalls froh als ich am nächsten Tag wieder gefahrlos und mit de Trufi von A nach B kam... Am Samstag war hier dann auch nochmal großer Faschingstag mit Parade. Wir verbrachten quasi den ganzen Tag an der Parade, wieder mit super Wetter! Für meine Verhältnisse werde ich so langsam sogar braun :D Die Parade in Cochabamba ist ziemlich anders als in Oruro. Zwar kommen auch einige Gruppen von Oruro nach Cocha, aber dann nicht in voller Besetzung und die Mehrheit der Gruppen waren lokale Vereine oder Schulen. Dementsprechend waren die Kostüme deutlich einfacher, aber de Stimmung der Tänzer viel ausgelassener, es war mehr Party als Parade :D Meine Gastmutter ist auch bei einer Gruppe mitgelaufen und sogar eine Voluntärin, die schon ein halbes Jahr hier ist, durfte bei einer Salsa-Gruppe mittanzen! Jetzt ist es aber auch wieder gut mit Karneval, eine Woche hab ich zum Entspannen und am 15. geht dann die kleine 11-Tage-Reise mit Simone los nach ToroToro, Potosi, zu den Salzwüsten in Uyuni und zum Titikakasee
10.3.14 19:50
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung